Pflege bei Schwerstpflegebedürftigkeit

„Es gibt kaum ein beglückenderes Gefühl, als zu spüren, dass man für andere Menschen etwas sein kann.“

Dietrich Bonhoeffer

Nach einer schweren Krankheit oder heftigen Schicksalsschlägen steht leider sehr häufig der Begriff der Schwerstpflegebedürftigkeit am Ende aller ärztlichen und pflegerischen Bemühungen.  Die Folge ist eine Betreuung der Betroffenen rund um die Uhr, denn bei der Schwerstpflegebedürftigkeit oder auch Pflegegrad 4 (früher Stufe 3) ist an ein selbstständiges Leben nicht mehr zu denken.

Die notwendige Pflege kann nur in den seltensten Fällen durch Familienangehörige sichergestellt werden.

Wir garantieren Ihnen eine fachgerechte individuelle Pflege in enger Zusammenarbeit mit Angehörigen, Ärzten und dem Palliativ-Pflegeteam Eichsfeld.

Unser qualifiziertes Fachpersonal berät Sie dazu kompetent und sorgt für eine individuelle und situative Lösung, damit Sie Ihre Angehörigen in guten Händen wissen.